Diese Socken aus dem 6-fädigen Sockengarn Trekking Tweed von Atelier Zitron mit Streifen aus Ursprung von Atelier Zitron in Orange entstanden sozusagen als Resteverwertung der Wolle aus dem Rvo. Es waren noch ca. 120 g vom Sockengarn übrig. Die wollte ich nicht in die Restekiste packen. damit ich wusste, wie lang ich die Schäfte oder Rohre stricken kann, habe ich mit einer Bumerangspitze begonnen, Ferse auch Bumerang, dann noch ein Stück uni.

Die Streifen sind versetzt in einem kleinen Waffelmuster,, gefolgt von einem 1 r, 1 l Bündchenmuster mit doppelfädiger Einfassung in linken Maschen.

Das Orange habe ich komplett verstrickt, von der grünen Trekking ist noch etwas übrig – was ja auch nicht schlecht ist, wenn mal irgendwo kleiner „Flick“bedarf beim Pullover oder bei den Strümpfen besteht.

 

Das Schaf Elisabeth (Puppet-Wordl) findet sie gut!

 

Anleitung gibt es auch. Klicken Sie hier.

In Ergänzung dazu finden Sie hier eine Anleitung zur Bumerangspitze/Ferse.

 

 

  • Schwierigkeit mittelschwer
  • Was muss ich können? Socken stricken, rechte und linke Maschen, Bumerangferse, Bändchenspitze, Maschenstich
  • Benötigte Werkzeuge Strumpfstricknadeln 3,5
  • Materialkosten 1 Knäuel 12,50 € plus Reste ca. 20 g

2 Responses

  1. Beate Schmid
    | Antworten

    Liebe Lydia, die Socken sind super. Gibt es das Grün auch in einem helleren Ton. (Lindgrün) ? Bitte für mich Zur Seite legen. 6 fädig ist super .
    Deine Strickfreundin Beate.

    • Lydia Tebroke
      | Antworten

      Guten Morgen liebe Beate,

      leider gibt es die Trekking Tweed nur in diesem einen Grün. Es gab die vierfädige mal in einem helleren Farbton, der ist aber aus dem Sortiment gestrichen worden und ich hab auch kein Knäuel mehr da. Sorry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.