In einer Zeitschrift sah ich die Abbildung einer Frau, die eine Stola anhatte und ein Baby auf dem Arm. Da kam mir die Idee, eine „Still“-Stola zu stricken. Natürlich kann man sie auch so tragen.

 

Sie hat die Form einer ärmellosen Weste mit überschnittenen Schultern mit V-Ausschnitt und einem großen Knopf vorn. Begonnen habe ich unten am Rückenteil, seitlich Maschen zugenommen, dann mit verkürzten Reihen die Schulterschrägung gestrickt, und zwar über 20 Reihen, damit sich die Stola auch schon anschmiegt, dann ohne Naht vorn weitergestrickt, für den V-Ausschnitt in der Mitte Maschen zugenommen, gleichzeitig an der Seite auch wieder abgenommen. Unter dem Knopf läuft die Leiste vorn auch ein bisschen schräg, damit die Stola vorn ein bisschen aufspringt. Dann noch zwei Taschen für Taschentuch und sonstige Utensilien.

 

Verstrickt habe ich die Qualität Seidenstraße von Atelier Zitron. Doppelfädig, damit sie dicker ist.

Seidenstraße:

Atelier Zitron beschreibt sie so: Es fühlt sich gut an, so ein wunderbar edles Garn in Händen zu halten. Genießen Sie das reine Strickvergnügen und anschließend den hohen Tragekomfort. Das Zusammenspiel bester Maulbeerseide und Merino extrafine macht die Seidenstrasse zu einem Ganzjahresgarn.

Lauflänge 100 g / 400 m

65% Merino extrafine, 35% Maulbeerseide

Nadelstärke 3 – 3,5

Ich habe die melierte Wolle in Hellblau genommen.

 

Sie möchten sie nachstricken? Anleitung gibt es wie immer beim Wollkauf.

 

 

 

 

  • Schwierigkeit mittelschwer
  • Was muss ich können? Rechte und linke Maschen, Maschen zusammenstricken, aus einer Masche eine Masche herausstricken, kleines Perlmuster, verkürzte Reihen, Knopfloch
  • Materialkosten 5 Seidenstraße à 16,95 € = 84,75 €
  • Benötigte Werkzeuge Rundstricknadeln Stärke 5, Hilfsnadel zum Maschenstilllegen, 1 Knopf

Bitte hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.