Aus der neuen Qualität Ramie de Luxe habe ich – wie meine Freundin aus dem Schwarzwald sagen würde – g’schwind – eine Mütze für meinen Enkel gestrickt.

Da ich „nur“ ein Musterknäuel hatte, ich sie aber mit einem Farbakzent versehen wollte, habe ich kurzerhand ein „Futter“ aus der Qualität Echt gleich mitgestrickt. Die Idee zu der Mütze ist von Frauke Zenka (Atelier Zitron), die auf diese Art viele Babymützen aus der Qualität Herbstwind gefertigt hat. Die Anleitung für die Mützen finden Sie in Kürze in meinem Shop unter Anleitungen, die Anleitung zu dieser speziellen Mütze muss ich noch schreiben…. Sie gibt es aber auch in Kürze.

Gern hätte ich das Mützchen als Muster noch eine Weile im Schopf behalten, aber mein Enkel war letzte Woche zu Besuch und bestand darauf, dass sie gleich mit nach Saarbücken fährt. OK. Glücklicherweise habe ich mir aufgeschrieben, wie viele Maschen ich hatte etc.

  • Schwierigkeit mittelschwer
  • Was muss ich können? rundstricken, Maschen zusammenstricken, aus einer Quermasche eine Masche herausstricken
  • Benötigte Werkzeuge Nadelspiel oder kurze Rundnadel 3-4
  • Materialkosten hier: 1 x Ramie: 7,95 € und 1 x Echt: 5, 95 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.