Einen solchen Mantel wollte ich immer schon mal haben. Da kam mir, als ich viele Reste verschiedener Farbpartien der „Reggae Ombre“ von Schoppel-Wolle hatte, die Idee, dass ich daraus einen solchen Mantel stricken könnte. Gedacht, getan. 46 Knäuel à 50 g habe ich verbraucht, verschiedene Farbverläufe, die Wolle ergänzt mit anthrazitfarbenen Knäueln.

Der Mantel sieht bestimmt auch super aus, wenn er in nur einer Farbe gestrickt wird.

 

Eigentlich ist es, wie immer beim Strickfilzen, ein ganz einfaches Stricken. Spannend war nur, ob meine Berechnungen stimmten. Das taten sie. Nur hatte ich mir unterwegs überlegt, statt des ursprünglich angedachten eingesetzten Ärmels einen Raglanarm zu stricken. Der Mantel war dann oben herum etwas weit. Der Änderungsschneider hat das Problem gelöst.

 

 

  • Schwierigkeit Leicht bis mittelschwer
  • Was muss ich können? rechte und linke Maschen, Raglanarm, Kapuze, Reißverschluss einnähen, Dufflecoat-Knebelknöpfe annähen
  • Materialkosten ca. 300 €
  • Benötigte Werkzeuge Stricknadeln Stärke 6, 1 Zweiwegereißverschluss, Knebelknöpfe

Bitte hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.