15. September 2018 11 bis 17 Uhr 2. Bunter Kreativmarkt rund um Lydias Wollschopf

eingetragen in: Termine | 0

Am 15. September verwandelt sich der Garten im Zedernweg 35 in Karlsruhe wieder in einen bunten Kreativmarkt.

 

Nähere Informationen zum letzten Markt unter Rückblicke.

 

Wieder werden kreative Frauen aus Karlsruhe und Umgebung, dem Saarland und dem Kinzigtal ihre Arbeiten und Produkte zeigen und sich auf Sie freuen.

Es gibt verschiedene Workshops (siehe unten)!

 

Selbstverständlich ist mein Wollschopf geöffnet, und alle können nach Lust und Laune in Wolle schwelgen.

 

Sie haben Fragen? Nutzen Sie das Kontaktfeld am Ende der Seite. Ich antworte so schnell wie möglich.

 

 

 

Bitte den Termin schon mal vormerken!

 

 

Gegen Hunger und Durst gibt es mittags etwas Deftiges, nachmittags Kaffee und Kuchen. Andere Getränke gibt es natürlich auch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei sein werden:

 

Susanne Heinrich mit Gestricktem

 

 

 

Susanne Heinrich über sich selbst:

Auch nachdem ich nach dreißig Jahren mein Wollgeschäft aufgegeben habe, die Stricklust habe ich nicht aufgegeben. Jetzt habe ich endlich Zeit und Die Familie hat ja immer Wünsche .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martina Heintz aus dem Saarland mit Patchwork-Arbeiten

Sie ist gelernte Schneiderin, Mutter von sechs Kindern und lebt mit ihrer Familie, Hund und Katzen in Saarbrücken.

Patchworken und Stoffe sind ihre Leidenschaft. Sie sagt von sich, dass sie ein wenig „stoffverrückt“ ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christa Heißler mit Buchbindearbeiten

Sie ist Buchmacherin aus Leidenschaft mit Liebe zum Detail. Das sieht man ihren Sachen auch direkt an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martina Huber aus Graben-Neudorf mit Näharbeiten, die Sie auch mit individuellen Stickereien bekommen können.

ART Garage … einzigartige, ausgefallene und liebenswerte Dinge von Hand gemacht …

Hinter der ART-Garage steckt Martina,

43 Jahre, verheiratet und Mutter von 3 Töchtern. Auch in ihrer Familie lebt ein Hund.

Sie näht bezaubernde „Kleinigkeiten“, welche dann individuell nach Wunsch bestickt werden können.

Für Brautpaare, Babys, Geburtstage oder einfach nur so, für einen lieben Menschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ilona Kretschmer und Andrea Peter mit orginellen Dekorationsartikel

 

Beide gehören fest zum Dienstagsstricktreff.

Ilona ist Floristin, ist auch privat sehr kreativ und strickt und häkelt auch sehr gern und viel.

Andrea ist Optikermeisterin, die mit hohem Anspruch an Perfektion bastelt, strickt und häkelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Simone Lepoutre mit Gebrauchskeramik

 

Als Mutter von 3 Söhnen lebt sie mit ihrer Familie zusammen mit Hühnern, Hund und Katzen in Karlsruhe.

Ihre getöpferten Gebrauchsgegenstände sind klar und geradlinig.

Ihre künstlerischen Fotografien sind Ausdruck ihrer besondere Beobachtungsgabe und ihrem Einfühlungsvermögen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Minerva mit Dekorationskeramik

Minerva sagt über sich:

„Als Mutter von zwei erwachsenen Söhnen (einen kleinen Hund gibt es auch) hat man endlich mehr Zeit sich seiner Kreativität hinzugeben, und so entstehen aus Ton viele verschiedene Geschöpfe und dekorative Elemente für den Garten. Schwemmholz wird dazu gerne kombiniert und Wasser- und Naturgeister verzaubern so die stillen Gartenecken, Fische verschönern den Rand des Teichs und große und kleine Mohnkapseln in vielen Variationen werden nie vergehen und geben den blühenden Pflanzen mit ihren Eisenstäben halt. Und ist alles verblüht, so ist es immer noch eine Freude die Augen durch den Garten wandern zu lassen.“

 

Im Übrigen finden Sie Minerva mit ihren tollen Keramikartikeln auch vom 30.11. bis 02.12.2018 als Ausstellerin bei der ARTVENT in der Orgelfabrik Durlach!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Evelyne Schorle  mit Malerei

 

Sie stellt sich so vor:

Mein Name ist Evelyn Schorle. Meine wertvolle freie Zeit verbringe ich entspannt mit Aquarell-und Acrylmalerei.

Meine Erfahrungen gebe ich gerne an Interessierte weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vroni Schmider aus Hausach mit Honig, Marmeladen, Likören und kleinen Strickereien

 

Mutter dreier erwachsener Söhne. Ihr Mann ist Hobby-Imker. Zur Familie gehört ein Hund.

Zu Ihrem Repertoire gehören Leckereien aus Früchten, die sie neben den Honigprodukten aus der Imkerei ihres Mannes auch auf Märkten anbietet.

Darüber hinaus strickt sie viel und gern. Auch hier entstehen kreative Kostbarkeiten.

Der von ihr in Hausach initiierte Stricktreff erfreut sich großer Beliebtheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Wollschopf ist natürlich geöffnet, dort finden Sie mich:

Lydia Tebroke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich sehr auf Sie alle und präsentiere gern neue Wolle, meine Modelle, Ideen usw.

 

 

 

und ….

wenn sie schon reif sind:

Hans-Dieter Hoffmann

verkauft wieder unsere Äpfel aus eigenem biologischen Anbau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Mitmachen gibt es Workshops

 

Ab 12 Uhr: Strickworkshop mit Anja Hausmann

Wir stricken eine „Wasserwirbel“-Jacke der dänischen Designerin Annette Danielsen.

Anja strickt seit über 40 Jahren. Sie ist Teststrickerin für zwei Strickdesignerinnen (Mrs. Postcard und Julia-Maria Hegenbart). Am liebsten strickt sie besonders ausgefallene Modelle, nach dem Motto „Die Schwierigkeit ist immer klein, man muss nur nicht verhindert sein“.

Von Beruf ist sie Software-Entwicklerin, und das Stricken ist ihr Ausgleich zum Berufsalltag. Anja ist eine „feste Größe“ und „Auskunftei“ und „Hilfe“ im Dienstag-Strickkreis. Wir sind alle froh, dass sie dabei ist!

Zum Workshop: Sie hat die untenstehende Wasserwirbel-Jacke gestrickt und gleich noch eine hinterher. Im Stricktreff wurden mehrere Wasserwirbel gestrickt. Sie stand immer mit Rat und Tag zur Seite, wenn es Fragen gab.

 

Wir beginnen einen Strick-Along. Anja Hausmann fängt mit Ihnen Ihren Wasserwirbel an, in einem auf meiner Homepage eingerichteten Blog werden wir Sie beim Stricken auch weiterhin begleiten.

Für die Jacke wird ein großer „Kreis“ gestrickt mit verkürzten Reihen. Später wird eine Art „Mini-Bolero“ (Ärmel und Schulterteil) separat gestrickt und in den Kreis eingefügt. Ein Teil des Kreises bildet nachher den großzügigen Kragen, der andere Teil den Jacken“korpus“.

Es ist nicht schwer. Man muss sich nur „darauf einlassen“. Wenn Sie Lust haben, kommen Sie dazu. Vielleicht suchen Sie sich im Vorfeld im Schopf die passende Wolle aus. Sie sollte mit der von Annette Danielsen angegebenen Maschenprobe übereinstimmen, damit die Jacke nachher auch richtig passt.

 

Wasserwirbel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Workshop-Gebühr beträgt 10 bzw. 20 €.  (Im Falle, dass Sie die Wolle bei mir kaufen, verringert sich die Gebühr auf 10 €.)

 

Wer Lust hat, an dem Workshop teilzunehmen, kann sich tel., per E-Mail oder auf der Website über „Kontakt“ oder „Blog“ oder persönlich bei mir anmelden.

Wer möchte, kann sich vorher das Garn im Wollschopf aussuchen. Man braucht je nach Größe der Jacke und Lauflänge des Garns zwischen 400 und 500 g Wolle.

Die Anleitung habe ich von Annette Danielsen freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen für diesen Workshop. Die Teilnehmerinnen erhalten sie natürlich. Im Interesse der Designerin wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Anleitung nicht vervielfältigt werden darf.

Maximale Teilnehmerzahl: 8

3 Interessentinnen bereits vorhanden.

 

 

Ab 14 Uhr: Töpferworkshop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

für Erwachsene und Kinder mit Simone Lepoutre.

Der Workshop ist offen, d. h. jede/jeder kann dazukommen, wann es genehm ist.

Die Workshopgebühr beträgt 12 – 15 € und beinhaltet Material, Glasur und das Brennen. Die Gebühr ist von der Menge des verarbeiteten Materials abhängig.

Die fertigen Töpfereien können eine bis zwei Wochen nach dem Kreativmarkt im Wollschopf abgeholt werden.

 

 

 

Zu guter Letzt:

 

Bieni ist natürlich auch dabei.

 

Bitte hinterlasse eine Antwort